Italiano English Français Espanol Deutsch

Ethikrichtlinien

VORBEMERKUNGEN

ASTRO produziert Kapseln und Verschlüsse aus Aluminium und Kunststoff, die für die Wein- und Nahrungsmittelerzeugung im Allgemeinen bestimmt sind und hat die ISO-22000-Zertifizierung erhalten: 2005 für das Lebensmittelsicherheit-Management-System. Unter diesem Gesichtspunkt hat Astro die vorliegenden ETHIKRICHTLINIEN verfasst, eine Charta der moralischen und materiellen Rechte und Pflichten, die die ethische und soziale Verantwortung des Unternehmens und eines jeden an der Unternehmensorganisation Beteiligten regeln.

Dieses Instrument dient der Erläuterung der Sozialen Verantwortung des Unternehmens, das heißt, die Integration seiner eigenen Geschäftstätigkeit in die Achtung und den Schutz aller Akteure, die auf den Geschäftsbetrieb einen Einfluss ausüben (nachfolgend als “Stakeholder” bezeichnet), um die Rekrutierung der besten Humanressourcen, das Vertrauen der Kunden, die Zufriedenheit der Zulieferer und den guten Ruf und die Zuverlässigkeit gegenüber Dritten im Allgemeinen zu fördern.

Die Ethikrichtlinie zielt somit auf die Förderung eines höheren Maßes an Professionalität ab sowie darauf, Verhaltensweisen zu untersagen, die im Gegensatz zu den gesetzlichen Bestimmungen und zu den Werten stehen, die das Unternehmen zu fördern beabsichtigt. Mitarbeiter auf allen Ebenen müssen deshalb ein Verhalten der konkreten Zusammenarbeit und der sozialen Verantwortung aufweisen, das mit der Unternehmenspolitik im Einklang steht.

 


LLGEMEINE GRUNDSÄTZE

-          BEZIEHUNGEN ZUR ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG

-          INTERESSENKONFLIKTE

-          KORRUPTION UND BESTECHUNG

-          BEZIEHUNGEN ZU KUNDEN UND ZULIEFERERN

-          SCHUTZ DES BETRIEBSVERMÖGENS

-          ARBEITSSCHUTZ (SA 8000: 2008)

-          SICHERHEIT UND GESUNDHEITSSCHUTZ BEI DER ARBEIT

-          DATENSCHUTZ

-          ÖKOLOGISCHE UND SOZIALE VERANTWORTUNG (ISO 14001: 2015)

-          VERTRAULICHKEIT BEI DER DATENVERARBEITUNG

-          EINHALTUNG DER ETHIKRICHTLINIEN – SANKTIONEN

BEZIEHUNGEN ZUR ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG

Die Umsetzung der Verpflichtungen gegenüber den Lokalen Öffentlichen und Staatlichen Einrichtungen sowie gegenüber den Einrichtungen der Europäischen Union und Internationalen Einrichtungen ist ausschließlich den vorgesetzten und befugten Personen vorbehalten. Alle Geschäftsbeziehungen müssen unter der vollumfänglichen Beachtung der geltenden Gesetze und der Ethikrichtlinien unterhalten werden, um die vollständige Legitimität des Geschäftsbetriebs von Astro sicherzustellen.

Es ist absolut untersagt, Geld, Geschenke, Dienstleistungen, Vorteile oder Gefälligkeiten  anzunehmen, anzubieten oder zu versprechen, die geeignet  sind,  Beamte der öffentlichen Verwaltung als Privatperson zu begünstigen, um deren Entscheidungen zu beeinflussen. Es ist darüber hinas verboten, Dokumente zu fälschen oder zu ändern, um für die Gesellschaft einen ungerechtfertigten Vorteil zu erlangen. Im Falle von Untersuchungen, Kontrollen oder Anforderungen der öffentlichen Verwaltung ist das Personal verpflichtet, die erforderliche Zusammenarbeit sicherzustellen.

INTERESSENKONFLIKTE

Um die größtmögliche Transparenz zu gewährleisten, werden Astro und ihre Mitarbeiter vermeiden, Geschäfte zu tätigen, die in einem Interessenkonflikt zur Aktionärsstruktur stehen. Jeder Empfänger dieser Richtlinie der glaubt, dass er sich in einem Konflikt zwischen dem eigenen persönlichen Interesse  und den Interessen der Gesellschaft befindet, muss dies seinem eigenen unmittelbaren Vorgesetzen, dem Verantwortlichen der Personalabteilung und der Geschäftsführung unverzüglich mitteilen. Dies erfolgt in Abhängigkeit von der im Unternehmen bekleideten Position zum Zwecke der Aufklärung und Lösung des Konflikts und unter Vorbehalt der vom italienischen Zivilgesetzbuch vorgesehenen Bestimmungen (Art. 1394 ff.)

KORRUPTION UND BESTECHUNG

Astro verpflichtet sich, alle erforderliche Maßnahmen zur Vorbeugung und Vermeidung von Korruption und Bestechung umzusetzen. Es ist untersagt, Geldbeträge zu überweisen oder andere Formen der Korruption auszuüben, die den Zweck verfolgen,  unmittelbare oder mittelbare Vorteile für die Gesellschaft selbst zu verschaffen.

Es ist untersagt, Geschenke oder Vorteile anzubieten und von Dritten anzunehmen, auch anlässlich von Festtagen, die nicht von geringem Wert sind und die die normalen Regeln der Gastfreundschaft und Höflichkeit überschreiten. Alle diejenigen, die direkt oder indirekt, Geschenke oder Vorteile erhalten, die den Referenzbetrag (50,00 Euro) überschreiten, müssen das Angebot ablehnen oder dem direkten Vorgesetzten unverzüglich darüber Bericht erstatten.

BEZIEHUNGEN ZU LIEFERANTEN UND KUNDEN

Die Beziehungen zu den Lieferanten/Zulieferern sind für das Unternehmen von größter Bedeutung. Fairness, Professionalität, Effizienz und Zuverlässigkeit sind die Basis, um  eine solide Geschäftsbeziehung zu den Zulieferern und externen Mitarbeitern zu schaffen. Deren Auswahl erfolgt in Abhängigkeit von der Qualität des Produkts und der Dienstleistung, der Rechtzeitigkeit und Professionalität der Problemlösung, der kommerziellen Bedingungen und des Kaufpreises der angeforderten Ware.

Die Beziehung zu den Kunden muss auf die vollständige Befriedigung der Bedürfnisse des Kunden abzielen. Astro wird versuchen, eine solide Geschäftsbeziehung aufzubauen, die von der Qualität des Produkts, Höflichkeit und Fairness inspiriert ist und die sich durch eine professionelle, loyale und kooperative Haltung auszeichnet, so dass Unternehmen die Produkte von Astro einsetzen, das Recht auf Klarheit in Bezug auf die unverzichtbare Lebensmittelsicherheit haben.

Astro hat keine Vorbehalte gegenüber irgendeinem Lieferanten oder Kunden, beabsichtigt jedoch nicht die Unterhaltung von Geschäftsbeziehungen zu Personen oder Unternehmen, die im Verdacht stehen unmittelbar oder mittelbar kriminellen Organisationen, Drogenorganisationen oder Organisationen anzugehören, die Kinderarbeit einsetzen oder ausnutzen.

SCHUTZ DES BETRIEBSVERMÖGENS

Das  Vermögen der Gesellschaft besteht aus physischen Anlagen und aus immateriellen Vermögenswerten, die das Ergebnis der Arbeit aller Mitarbeiter sind, aus kommerziellen Informationen von strategischer Bedeutung und aus einer erheblichen Anzahl vertraulicher Daten, die den Mitarbeitern zur Ausführung ihrer Arbeit anvertraut werden. Der Verlust oder Missbrauch dieser Vermögenswerte  kann die Interessen des Unternehmens erheblich schädigen, weshalb jede angestellte Person die Verantwortung für die Erhaltung und den Schutz dieser Vermögenswerte trägt, die das Gesamtvermögen des Unternehmens bilden.

Mit Außnahme der von der Geschäftsführung autorisierten Fälle, ist die angestellte Person nicht berechtigt, Betriebsvermögen zu entwenden, Gegenstände für den eigenen Gebrauch oder zum Nutzen Dritter herzustellen und die Telefon- oder Internetverbindungen zu persönlichen Zwecken zu nutzen und der Empfang von persönlichen Telefonaten über die Unternehmensleitungen oder auf dem eigenen Mobiltelefon ist eingeschränkt und auf das unverzichtbare Minimum begrenzt. In keinerlei Weise werden, unter Androhung der sofortigen Entlassung, Akte der Sabotage toleriert, seien diese gegen die Maschinerie oder gegen die Produkte gerichtet, die dazu bestimmt sind,  entsprechend dem Lebensmittelschutzplan und entsprechend den HACCP- und BRC-Food-Bestimmungen mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen.

ARBEITSSCHUTZ

Astro garantiert die Vereinigungsfreiheit und verpflichtet sich, unter dem Eindruck der internationalen Social Accountability SA-8000:2008-Norm, keinen Nutzen aus Zwangsarbeit oder Kinderarbeit zu ziehen. Dies gilt auch für den indirekten Nutzen. Sie lehnt jegliche Diskriminierung wegen des Alters, Geschlechts, Gesundheitszustands, der Staatsangehörigkeit, der politischen Meinung oder religiösen Überzeugung ab und engagiert sich gegen jede Form des Mobbings und der Ausbeutung von Arbeit, sei es in direkter oder indirekter Form. Dies erfolgt in Übereinstimmung mit dem landesweiten Tarifvertrag.

Die Gesellschaft fördert, im Hinblick auf die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern, ethisch einwandfreies Verhalten und Handelsweisen, die das gegenseitige Vertrauen stärken. Die Mitarbeiter sind daher aufgefordert, in Beziehung zu den Stakeholdern mit Aufrichtigkeit zu handeln und keinerlei Informationen offenzulegen, die in Beziehung zur Organisation und zu den Methoden der Produktion des Unternehmens stehen; dies gilt gemäß der in Artikel 2105 des italienischen Zivilgesetzbuchs verankerten Treuepflicht.

SICHERHEIT UND GESUNDHEITSSCHUTZ BEI DER ARBEIT

Astro verpflichtet sich sich ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld vorzuhalten. Dies erfolgt unter Beachtung der geltenden Vorschriften zur Unfallverhütung und zum Zwecke der Förderung und Festigung einer Kultur der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz und unter Förderung von verantwortungsbewussten Verhaltensweisen seitens aller Mitarbeiter. Kein Mitarbeiter ist berechtigt, unter Androhung der sofortigen Entlassung, die Sicherheitssysteme der Maschinen zu manipulieren oder abzuschalten.

Zu diesem Zweck organisiert Astro  theoretische und praktische Weiterbildungskurse, Erste-Hilfe-Kurse, Fahrstunden für Fahrzeuge, Kurse für die Betriebsfeuerwehr sowie Evakuierungsübungen und hat ausgeklügelte Anlagen zur Detektion von Gasleks, Rauch und eines Temperaturanstiegs eingerichtet. Alle Mitarbeiter sind zum Tragen persönlicher Schutzausrüstung verpflichtet und werden regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen unterzogen.

DATENSCHUTZ

Die Angestellten der Gesellschaft, Führungskräfte oder die mit dem im Sinne der geltenden Datenschutzbestimmungen mit dem Schutz personenbezogener Daten Beauftragten müssen sich strikt an die in Bezug auf die Gesellschaft erteilten Anweisungen halten und sind jedenfalls verpflichtet, personenbezogenen Daten die größtmögliche Sorgfalt zukommen zu lassen,  um die Erwartungen der Betroffenen in Bezug auf ihre Privatsphäre und Sicherheit zu erfüllen.

Astro hat geeignete Spezialarchive eingerichtet. Dies gilt sowohl für die medizinischen Unterlagen über die regelmäßigen medizinischen Untersuchungen, die nur dem zuständigen Arzt zur Verfügung stehen und nur für diesen zur Verfügung stehen wie auch in Bezug auf die für die Personalauswahl, die Einstellung, die Entlohnung und die Mitteilungen vorgesehenen Personalunterlagen, die dem Verantworlichen der Personalabteilung zur Verfügung stehen.

ÖKOLOGISCHE UND SOZIALE VERANTWORTUNG

Astro verpflichtet sich, die Umwelt als vorrangiges Gut zu schützen. In jeder Verarbeitungsphase lässt sich Astro von den Kriterien der Umweltserhaltungssystematik ISO 14001:2015 leiten, mit einem präventiven Ansatz in Bezug auf das Unternehmensumfeld und unter Entwicklung von Mitteln und Technologien die die Umwelt nicht schädigen. Dies erfolgt durch Anlagen, die Emissionen in die Atmosphäre reduzieren und, wo möglich, durch die Ersetzung von Materialien und Anlagen durch solche einer neueren Generation sowie durch die Förderung des Recyclings von Aluminium und Kunststoffabfällen und die Trennung von nicht wieder verwertbaren Abfällen, die Entsorgung der gefährlichen und ungefährlichen Produktionsabfälle entsprechend den EWC-Bestimmungen (Europäischer Abfallkatalog) und entsprechend der Gesetzesverordnung 152/2006 zur Festlegung des Umweltstandards wie auch durch den Ausbau von Grünflächen auf dem Betriebsgelände.

INFORMATIONSMANAGEMENT

Informationen technischer Natur sind zu dokumentieren und für eine spätere Überprüfung und Beratung zu erfassen. Sie sind allen betroffenen Organen zur Verfügung zu stellen, während nach außen weitergegebene Informationen stets von der Geschäftsführung zu genehmigen sind. Die betroffenen Personen dürfen derartige Informationen nicht an Dritte weitergeben, die nicht an dem  Projekt beteiligt sind,  auch wenn es sich bei diesen Personen um Angestellte handelt.

Verwaltungs-, Buchhaltungs- oder kommerzielle Informationen gelten als Betriebsvermögen und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden, selbst wenn es sich bei diesen um Angestellte handelt, während die Weitergabe an Dritte, die nicht dem Unternehmen angehören, stets von der Geschäftsführung genehmigt werden muss.

EINHALTUNG DER ETHIKRICHTLINIEN – SANKTIONEN

Die Einhaltung der Bestimmungen, der Unternehmensprozesse und der Inhalte der vorliegenden Ethikrichtlinien stellt einen wesentlichen Bestandteil der vertraglichen Verpflichtungen der angestellten Mitarbeiter im Sinne und mit Wirkung der Artikel 2104 ff. des italienischen Zivilgesetzbuches dar. Jeder Verstoß gegen die Bestimmungen dieser Ethikrichtinien wird deshalb seitens der Gesellschaft als eine Verletzung des Vertrauensverhältnisses angesehen und kann die Nichterfüllung der Hauptpflichten aus dem Arbeitsvertrag oder ein Disziplinarvergehen darstellen, verbunden mit den im geltenden nationalen Tarifvertrag vorgesehenen Anfechtungs- und Sanktionsmaßnahmen. Bei diesen handelt es sich, je nach Schweregrad, um:

-          die mündliche Verwarnung

-          die schriftliche Rüge

-          die Geldstrafe  bis zu 3 Stunden des Gehalts

-          die Suspendierung von der Arbeit  bis zu 3 Tage

-          die Entlassung

 

INKRAFTTRETEN

Diese Ethikrichtlinie wird allen Mitarbeitern durch Veröffentlichen am Schwarzen Brett  zur Bekanntgabe und zum Nachsehen  zur Verfügung gestellt. Sie wird an alle Verantworlichen verteilt. Sie bleibt in Kraft und wird in jedem Jahr im Rahmen der Überprüfung der Geschäftsführung einer Revision unterzogen.

Die vorliegende Ethikrichtinie wurde vom Verwaltungsrat der ASTRO srl genehmigt und wurde am 06.02.2017 der Belegschaft zur Verfügung gestellt und von dieser angenommen.

 

Baldichieri, den 6. Juni 2017

DIE GESCHÄFTSFÜHRUNG