Astro ist ein erfolgreiches Unternehmen,
weil unsere Mitarbeiter etwas Besonderes sind.

Ein Unternehmen besteht aus seinen Produkten und den Menschen, die dort arbeiten: Aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass unsere Mitarbeiter das wichtigste Kapital von Astro sind. Alle Kunden bestätigen uns, dass sie eine einzigartige Energie bei unseren Mitarbeitern wahrnehmen, eine Art „Astro’s Way“: Leidenschaft, Positivität, Professionalität und Motivation, die mit einem konstruktiven Ansatz und einer starken Problemlösung kombiniert werden.

Der Kunde steht
immer im Mittelpunkt

Alle unsere Mitarbeiter arbeiten mit dem Wissen, dass der Erfolg und die Zukunft des Unternehmens von der Fähigkeit abhängen, den Kunden ein optimales Kundenerlebnis auf allen Ebenen zu bieten:  Produktion, Qualität, Handel, Verwaltung, bis hin zur Logistik.

Den Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen, ist das individuelle und gemeinsame Ziel, das nur durch ein möglichst effizientes und proaktives verantwortungsbewusstes Handeln erreicht werden kann.

Wir fördern
gute Ideen

Astro ist bewusst keine starre hierarchische Organisation und das aus strategischen Gründen. Jeder Mitarbeiter, unabhängig von seiner Rolle, wird ermutigt seine Meinung zu äußern, Fragen zu stellen und Lösungen vorzuschlagen, um aktiv zum Erfolg des Unternehmens beizutragen.

Unsere Mitarbeiter haben eine besondere Verbindung zum Unternehmen, weil sie sich in die Unternehmensführung eingebunden fühlen, seine Werte und Ziele kennen und verstehen. Sie sind sich bewusst, dass die gute Leistung des Unternehmens vor allem von der Qualität des Engagements eine jeden Einzelnen abhängt.

Wir fördern
Talente

In Astro fördern und belohnen wir individuelle Talente: Es wurde ein System der kontinuierlichen Weiterbildung mit Unterstützung und Ausbildung neuer Mitarbeiter, Kollektivschulungen zur Lebensmittelsicherheit, Kurse zur sozialen und ökologischen Verantwortung und für die Verantwortlichen Auffrischungskurse und Fremdsprachen eingeführt. Besonderes Augenmerk wird auf die Rechte der arbeitenden Frauen und die Einhaltung der „rosa Quoten“ gelegt: In den Produktionslinien sind mehr als 40% der Mitarbeiter Frauen.